Wolfsburg (dpa) - Stürmer Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg hat sich für den Rest dieser Bundesliga-Saison ehrgeizige Ziele gesetzt: 20 Tore für ihn persönlich und die Champions-League-Qualifikation mit seinem Team.

"20 Tore zu machen, diese Grenze habe ich schon immer im Hinterkopf gehabt. Das ist ein gutes neues Ziel für mich. Jetzt kann ich es aussprechen", sagte der 28 Jahre alte Fußballprofi dem "Kicker". Seit der Niederländer 2018 von AZ Alkmaar zum VfL gewechselt ist, erzielte er in seiner ersten Bundesliga-Saison 17 und in seiner zweiten Saison 16 Treffer. Aktuell steht er bei 14 Toren nach nur 20 Spieltagen - und mit den Wolfsburgern auf dem dritten Tabellenplatz

"Wenn wir so weitermachen, haben wir eine große Chance, uns für die Champions League zu qualifizieren", sagte Weghorst. "Viele unserer Konkurrenten haben noch die zusätzliche Belastung durch die internationalen Spiele, die haben wir nicht. Das kann ein Vorteil für uns sein." Das Erreichen der Königsklasse wäre auch für ihn ein Argument, langfristig beim VfL zu bleiben. "Ich würde Wolfsburg nicht für jeden Club verlassen, das müsste schon wirklich richtig gut passen. Erst recht, wenn wir die Champions League erreichen", sagte er. Weghorst ist noch bis 2023 an die Wolfsburger gebunden, wurde aber bereits im Sommer mit englischen Clubs in Verbindung gebracht.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-394442/2

Profil Weghorst auf Vereins-Homepage