Leverkusen (dpa) - Trainer Heiko Herrlich hat vor dem Europa-League-Spiel von Bayer Leverkusen gegen den FC Zürich mehr als die halbe Startelf ausgetauscht. Gegenüber dem 1:4 am Samstag in der Bundesliga gegen 1899 Hoffenheim hat Herrlich gleich sechs Wechsel vorgenommen.

Für die angeschlagen geschonten Sven Bender und Karim Bellarabi sowie Lars Bender, Kai Havertz, Kevin Volland und den auch nicht auf der Bank sitzenden Jonathan Tah beginnen Aleksandar Dragovic, Leon Bailey, Lucas Alario, Julian Baumgartlinger, Dominik Kohr sowie Charles Aranguiz. Der Chilene hatte wegen beharrlicher Patellasehnen-Beschwerden in dieser Saison noch nie im Kader gestanden.

Leverkusen wäre mit einem Sieg am 4. Spieltag vorzeitig für die K.o.-Runde qualifiziert, falls es im Parallelspiel zwischen Ludogorez Rasgrad und AEK Larnaka keinen Sieger gibt.

Pressemappe zum Spiel bei uefa.com