Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno  Hübner hat nach dem 4:1-Sieg über Hannover 96 auch ehrgeizige Ziele für die Europa League formuliert. "Man kann einen Riesenschritt machen. Unser Anspruch ist, die Gruppenphase zu überstehen", sagte Hübner in Frankfurt.

Der Pokalsieger trifft am Donnerstag (21.00 Uhr/DAZN) auf den italienischen Topclub Lazio Rom und will nach dem überraschenden Sieg bei Vorjahresfinalist Olympique Marseille nachlegen.

"Viele haben gesagt: Was ist das denn für ein Ziel? Ich glaube, dass wir von Anfang an gesagt haben, dass wir den deutschen Fußball gut vertreten wollen", betonte Hübner mit Blick auf die sportliche  Vorgabe, die Gruppe mit Lazio, Marseille und Apollon Limassol zu überstehen und in dem Wettbewerb zu überwintern. Im Vorjahr waren Hertha BSC, 1899 Hoffenheim und der 1. FC Köln allesamt in der  Gruppenphase gescheitert.

Hübner blickt mit Vorfreude auf das Gastspiel Lazios in der ausverkauften Frankfurter Arena. "Ich glaube, dass das wirklich ein Highlight wird, das alle genießen können. Dort wird die Mannschaft alles abrufen und wieder für Furore sorgen."

Statistik zum Spiel

Tabelle Fußball-Bundesliga

Kader Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt auf Twitter