Gent (dpa) - Die TSG 1899 Hoffenheim muss auch im nächsten Europa League-Gruppenspiel bei KAA Gent (Donnerstag, 18.55 Uhr/DAZN) auf ihren Torjäger Andrej Kramaric verzichten.

Der vorvergangene Woche positiv auf das Coronavirus getestete Kroate ist am Mittwoch nicht mit dem Fußball-Bundesligisten nach Belgien geflogen. "In den nächsten Tagen werden sie hoffentlich aus der Quarantäne entlassen", sagte Trainer Sebastian Hoeneß bei der Pressekonferenz am Abend über das Trio Kramaric/Kasim Adams und Pavel Kaderabek.

Die drei Profis fehlten bereits beim 2:0-Auftaktsieg gegen Roter Stern Belgrad vergangene Woche. Auch der verletzte Abwehrchef Benjamin Hübner fällt weiter aus. Dafür ist Stammtorhüter Oliver Baumann, der wegen Magenproblemen am Wochenende beim 1:1 in Bremen fehlte, wieder dabei.

Gerade in Belgien wollen die Hoffenheimer das Hygienekonzept "sehr konsequent durchführen", wie Hoeneß sagte. Gemessen an der Einwohnerzahl zählt das Land neben Tschechien zu den von der Pandemie am schwersten betroffenen Ländern in der Europäischen Union. "Die Situation in Deutschland ist auch nicht einfach. Es ist so, dass wir uns keine Sorgen machen, dass die Gefahr hier größer ist", meinte der 38-Jährige. "Ich würde es mir auch anders wünschen, aber da muss man einfach ein gewisses Vertrauen mitbringen und es annehmen."

Die Kraichgauer können in Gent den ersten Europacup-Auswärtssieg in ihrer Clubgeschichte landen. Erklärtes Ziel der TSG ist es, erstmals die Gruppenphase in einem internationalen Wettbewerb zu überstehen.

© dpa-infocom, dpa:201028-99-119843/2

Kader TSG 1899 Hoffenheim

Kader KAA Gent

Pressemappe zum Spiel

Spiele und Ergebnisse Europa League