Frankfurt/Main (dpa) - Die Frauenfußball-Nationalmannschaft muss zum Start in die EM-Qualifikation auch auf Melanie Leupolz verzichten.

Die Mittelfeldspielerin des FC Bayern München erlitt beim Bundesliga-Sieg am Freitag gegen den 1. FFC Frankfurt einen Schlag aufs Knie. Für die 25 Jahre alte Olympiasiegerin wurde nach DFB-Angaben Sandra Starke vom SC Freiburg nachnominiert.

Zuvor hatte bereits die Hoffenheimerin Lena Lattwein verletzt absagen müssen. Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft am kommenden Samstag in Kassel (12.30 Uhr/ARD) auf Montenegro und drei Tage später in Lwiw (16.00 Uhr MESZ/ZDF) auf die Ukraine.

Sportliche Leitung Frauen-Nationalmannschaft

Spielplan Frauen-Nationalmannschaft

Kader Frauen-Nationalmannschaft

DFB-Mitteilung