San Sebastian (dpa) - Die Frauen des VfL Wolfsburg starten am Freitag in Bestbesetzung in das Endrunden-Turnier der Fußball-Champions-League.

"Stand jetzt sind alle Spielerinnen einsatzfähig und fit", sagte Trainer Stephan Lerch bei der Pressekonferenz zum Viertelfinal-Spiel gegen den schottischen Meister Glasgow City (Freitag, 18.00 Uhr/Sport1) in San Sebastian.

Das große Ziel der Wolfsburgerinnen ist, zum zweiten Mal nach 2013 und 2014 das Triple aus Champions League, Meisterschaft und DFB-Pokal zu gewinnen. Die Vorbereitung auf das Finalturnier in den spanischen Städten Bilbao und San Sebastian wurde offenbar auch nicht von der Nachricht gestört, dass Meistertrainer Lerch den VfL in einem Jahr nach Ablauf seines Vertrages verlassen wird. "In unseren Trainingseinheiten ist sehr viel Pfeffer drin. Wir haben das große Ziel, die Champions League zu gewinnen und dafür werden wir alles geben", sagte Kapitänin Alexandra Popp.

Gegner Glasgow ist am Freitagabend nur Außenseiter, auch wenn Popp warnte: "Sie haben einige gute und erfahrene Spielerinnen." Der Sieger dieser Partie spielt am nächsten Dienstag im Halbfinale gegen Atletico Madrid oder den FC Barcelona. Auf ihren internationalen Dauerrivalen Olympique Lyon können die Wolfsburgerinnen erst im Endspiel am 30. August in San Sebastian treffen.

© dpa-infocom, dpa:200820-99-241981/3

Champions League-Spielplan

Rekorde und Statistiken der Frauen-Champions League

Der Champions-League-Kader des VfL Wolfsburg

Homepage des VfL Wolfsburg