San Sebastián (dpa) - Mit Mühe hat der spanische Fußball-Meister FC Barcelona die erste Saisonniederlage in der Primera División verhindert. Nach einem 0:1-Rückstand setzten sich die Katalanen bei Real Sociedad San Sebastián noch mit 2:1 (0:1) durch.

Die Treffer für Barça erzielten Luis Suarez (63. Minute) und der frühere Dortmunder Ousmane Dembélé (66.). Aritz (12.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht. Für Barcelona mit dem deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen war es im vierten Spiel in La Liga der vierte Sieg.

Real Madrid ließ am Samstagabend hingegen die ersten Punkte der noch jungen Saison liegen und kam bei Athletic Bilbao nur zu einem 1:1 (0:1). Die Königlichen, die mit Ex-Weltmeister Toni Kroos in der Startelf antraten, schafften nach Rückstand durch Isco (63.) noch den Ausgleich. Zuvor hatte Iker Muniain (32.) für Bilbao getroffen. Real, das in der Champions League am Mittwoch die AS Rom empfängt, hat nun zehn Punkte auf dem Konto und liegt zwei Zähler hinter Barcelona.

Zuvor hatte Atlético Madrid erneut gepatzt und beim 1:1 (0:0) gegen SD Eibar die zweite Saison-Niederlage nur knapp verhindert. Für den Europa-League-Sieger glich der erst 19 Jahre alte Borja Garcés in der vierten Minute der Nachspielzeit die Führung von Sergi Enrich (87.) mit der letzten Möglichkeit aus. In der Gruppenphase der Champions League trifft Atlético auf Borussia Dortmund.

Homepage FC Barcelona

Homepage La Liga