Belgrad (dpa) - Roter Stern Belgrad hat vier Tage vor dem Duell mit dem FC Bayern München in der Champions League einen Last-Minute-Sieg eingefahren.

Dank zweier später Elfmeter-Treffer von Milan Pavkov (88./90.+1 Minute) setzte sich der serbische Fußball-Meister zu Hause mit 2:1 (0:1) gegen Aufsteiger FK Indjija durch. Ohne den früheren deutschen Fußball-Nationalspieler Marko Marin lief Belgrad nach einem Tor von Branislav Tomic (35.) lange dem Rückstand hinterher, ehe Pavkov mit seinen späten Toren die Partie drehte.

Für Roter Stern war es in der serbischen Meisterschaft der sechste Sieg im sechsten Spiel, das Team liegt derzeit auf Rang zwei. Der deutsche Rekordmeister FC Bayern startet am Mittwoch (21.00 Uhr) gegen den serbischen Club in die neue Saison in der Königsklasse.

Twitter Roter Stern Belgrad

Infos zur Partie

FC Bayern - Roter Stern Belgrad