Berlin (dpa) - Nach seinem positiven Coronatest darf Manuel Akanji vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nicht mit zum Spiel der Schweizer Nationalmannschaft gegen Spanien fliegen.

Der am Montag positiv getestete Xherdan Shaqiri ist hingegen nicht mehr infektiös und darf deshalb mit zur Partie der Nations League am Samstag, wie die die Agentur SDA unter Berufung auf den Schweizerischen Fußball-Verband (SFV) berichtete.

Bei Akanji deute alles auf eine frische Infektion hin, sagte Teamarzt Martin Maleck demnach in einem Interview des SFV. Der 25 Jahre alte Dortmunder Verteidiger befinde sich derzeit in Isolation und zeige keine Symptome.

Ein Bluttest beim Mittelfeldspieler Shaqiri habe hingegen einen sicheren Hinweis auf vorhandene Antikörper ergeben. Die Gesundheitskommission der UEFA entscheidet nun, ob der Spieler des FC Liverpool in der Partie gegen Spanien auch antreten darf.

© dpa-infocom, dpa:201007-99-863807/4

Mitteilung des SFV