Berlin (dpa) - Der FC Bayern München kämpft bei der Club-WM nach der holprigen Anreise um seinen sechsten Titelgewinn innerhalb weniger Monate. Halbfinal-Gegner ist Al Ahly.

In der Bundesliga rollt vom 12. Februar an wieder der Ball. Unter der Woche stehen in vielen europäischen Ländern Pokalspiele auf dem Programm.

CLUB-WM: Mit einiger Verspätung kann der FC Bayern sein grandioses Titeljahr 2020 mit einer sechsten Trophäe krönen. Bei der Club-WM in Katar, die wegen der Corona-Pandemie in den Februar 2021 verschoben worden war, will Trainer Hansi Flick mit seinem Star-Ensemble "Geschichte schreiben", wie er ankündigte. "Wir wollten das Turnier unbedingt spielen. Es ist ein großes Ziel für uns, eine herausragende Saison mit dem sechsten Titel zu krönen", sagte Flick in Doha. Im Halbfinale trifft der Champions-League-Sieger auf Al Ahly aus Ägypten (19.00 Uhr). Der mögliche Endspielgegner steht schon fest. Der mexikanische Club Tigres UANL besiegte Palmeiras Sao Paulo 1:0 (0:0).

FRAUEN-NATIONALMANNSCHAFT: Am 21. und 24. Februar starten die deutschen Fußball-Frauen mit den Partien in Aachen gegen Belgien und in den Niederlanden in das neue Länderspieljahr. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gibt für das Miniturnier "Three Nations - One Goal", das im Rahmen der gemeinsamen WM-Bewerbung für 2027 ausgetragen wird, am Montag das Aufgebot bekannt. Wegen zahlreicher Spielausfälle am vergangenen Wochenende konnte die Trainerin nicht alle ihre Kandidatinnen nach der Winterpause noch einmal unter die Lupe nehmen. Am Dienstag will Voss-Tecklenburg im Rahmen einer Online-Pressekonferenz die Öffentlichkeit informieren.

POKAL: Thomas Tuchel winkt im englischen FA Cup der Einzug ins Viertelfinale. Gegner ist am Donnerstag (21.00 Uhr) auswärts der Zweitligist FC Barnsley. In Italien und Spanien geht es im Pokal bereits um den Einzug ins Finale. Dabei hat Juventus Turin am Dienstag gegen Inter Mailand beste Chancen auf das Weiterkommen, nachdem es bereits im Hinspiel ein 2:1 für Cristiano Ronaldo und Co. gegeben hatte. Im zweiten Spiel treffen am Mittwoch Atalanta Bergamo und der SSC Neapel (Hinspiel: 0:0) aufeinander. In Spanien ist der FC Barcelona im Halbfinal-Hinspiel am 10. Februar beim FC Sevilla zu Gast, einen Tag später spielen Athletic Bilbao und UD Levante gegeneinander. In Frankreich kämpft Titelverteidiger Paris Saint-Germain am Mittwoch bei SM Caen um den Achtelfinal-Einzug.

BUND-LÄNDER-SCHALTE: Bei den nächsten Bund-Länder-Beratungen der Ministerpräsidenten und Kanzlerin Angela Merkel zum weiteren Vorgehen in der Corona-Pandemie ist keine Lockerung der Einschnitte in Sicht. Damit dürfte der Amateur- und Nachwuchsfußball weiter ruhen. Es ist auch davon auszugehen, dass das Einreiseverbot aus Hochrisiko-Ländern, in denen das Virus mutiert ist, verlängert wird. Zu den Ländern zählt Großbritannien. Dies hat bereits dazu geführt, dass RB Leipzig sein Heimspiel in der Königsklasse gegen den FC Liverpool am 16. Februar in Budapest austrägt. Auch Borussia Mönchengladbach muss am 24. Februar gegen Manchester City außerhalb Deutschlands antreten.

BUNDESLIGA: Mit dem Heimspiel von RB Leipzig gegen den FC Augsburg startet am 12. Februar (20.30 Uhr) der 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga. Borussia Dortmund benötigt einen Tag später gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen Sieg, um nicht den Anschluss an die Champions-League-Plätze zu verlieren. In einem Verfolgerduell stehen sich am 14. Februar (18.00) der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach gegenüber. Der bei der Club-WM spielende FC Bayern München ist erst im Montagsspiel am 15. Februar (20.30) gegen Arminia Bielefeld an der Reihe. Im Abstiegskampf hofft Schlusslicht FC Schalke 04 auf eine Überraschung beim 1. FC Union Berlin.

© dpa-infocom, dpa:210207-99-342097/3

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle