Mailand (dpa) - Inter Mailand hat den Patzer von Juventus Turin eiskalt genutzt und nach einem Sieg im Lokalderby die Tabellenführung in der Serie A übernommen.

Einen Tag nach der überraschenden 1:2-Niederlage des italienischen Fußballmeisters gewann Inter gegen den Stadtrivalen AC Mailand nach 0:2-Rückstand noch mit 4:2 (0:2).

Milan ging im San Siro durch den früheren Frankfurter Ante Rebic in der 40. Minute nach Kopfball-Vorlage von Zlatan Ibrahimovic in Führung. Das 2:0 besorgte der 38 Jahre alte Schwede per Kopf dann selbst (45.+1). Doch innerhalb von 19 Minuten drehte Inter nach der Pause die Partie - dank der Treffer von Marcelo Brozovic (51.), Matias Vecino (53.) und Stefan de Vrij (70.). Romelu Lukaku traf zum Endstand (90.+3). Aufgrund der besseren Tordifferenz liegen die Mailänder nun vor Titelverteidiger Juventus (beide 54 Punkte) an der Spitze.

Homepage Serie A