Leipzig (dpa) - Ralf Rangnick strebt zur kommenden Saison ein Engagement in der Fußball-Bundesliga oder der englischen Premier League an.

"Rein sprachlich kommen nur Deutschland und England infrage. Das wäre für die neue Saison naheliegend", sagte der frühere Trainer von RB Leipzig bei Sky. Eine Entscheidung über die Zukunft des 62-Jährigen ist völlig offen. "Die Aufgabe muss für beide Seiten stimmig sein. Ich bin selbst gespannt, was passiert."

Zuletzt war Rangnick angeboten worden, bis zum Saisonende den FC Chelsea zu übernehmen. Das lehnte er jedoch mit dem Verweis ab, kein Interimstrainer zu sein. Im vergangenen Jahr war ein Engagement beim AC Mailand kurz vor Schluss gescheitert. Rangnick hat im Süden Englands studiert und die Premier League oft als Wunschziel genannt.

© dpa-infocom, dpa:210216-99-469265/3

Trainerprofil Ralf Rangnick