London (dpa) - Nationalspieler Antonio Rüdiger hat von den Entscheidern im Fußball härtere Strafen bei Rassismus-Vorfällen im Stadion gefordert.

"Sie müssen mehr tun, wenn sie nicht mehr tun, sind sie genau wie die Leute, die es machen", wird Rüdiger von der BBC zitiert. "Vielleicht denken sie manchmal, es ist hart ihre Fans zu bestrafen, aber am Ende des Tages ist es für mich ein klares Zeichen, dass man es akzeptiert." Der 25 Jahre alte Verteidiger vom FC Chelsea war bereits selbst mehrfach Opfer rassistischer Beleidigungen.

Aussagen von Rüdiger bei bbc.com