London (dpa) - Der FC Liverpool hat in der Premier League dank eines späten Treffers des ehemaligen Bundesliga-Profis Roberto Firmino einen weiteren Sieg gefeiert. Das Team von Trainer Jürgen Klopp gewann 2:1 (0:0) bei Crystal Palace.

Sadio Mané brachte den Champions-League-Sieger kurz nach der Pause in Führung (49.). Nach dem Ausgleichstreffer in der 82. Minute durch Wilfried Zaha sorgte Firmino nur drei Minuten später für die Entscheidung (85.).

Die Reds sind damit seit 13 Pflichtspielen ohne Niederlage. Zuletzt verlor Klopps Team im September in der Champions League gegen den SSC Neapel. Am Mittwoch (21.00 Uhr/Sky) sind die Italiener zum vorletzten Gruppenspiel zu Gast in Liverpool.

Im Verfolger-Duell setzte sich am Abend Meister Manchester City mit 2:1 (2:1) gegen den FC Chelsea durch. Nach dem Führungstreffer für Chelsea durch N'Golo Kanté nach 20 Minuten drehten der ehemalige Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne (29.) und Riyad Mahrez (37.) das Spiel zu Gunsten der Citizens.

Der Meister um den deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan liegt nach dem 13. Spieltag mit neun Punkten Rückstand nur auf dem dritten Tabellenplatz. Chelsea auf Rang vier hat bereits elf Zähler weniger als der Tabellenführer Liverpool.

News FC Liverpool

News Premier League

Tabelle Premier League

Teams Premier League

News Crystal Palace

News Chelsea

News Man City