Bern (dpa) - Die Young Boys Bern sind zum ersten Mal seit 32 Jahren Schweizer Fußball-Meister. Nach einem 2:1 (0:0) gegen den FC Luzern sicherten sich die Berner bereits am fünftletzten Spieltag den Titel.

Guillaume Hoarau (52. Minute/Foulelfmeter) und Jean-Pierre Nsame (89.) erzielten die Treffer für die Young Boyz. Luzern war durch Christian Schneuwly in Führung gegangen (47.). Bern löste mit dem Triumph Serienmeister FC Basel ab, der in den vergangenen acht Spielzeiten die Schweizer Meisterschaft gewonnen hatte.

Super-League-Tabelle

Infos zum Match

 

Bilder