Berlin (dpa) - Die Bundesliga bleibt in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union Zweiter. Spitzenreiter Spanien, das mit allen sieben Clubs in der Champions und Europa League in die K.o.-Runden einzog, führt auch im neuen Ranking unangefochten mit 95,285 Punkten.

Deutschland folgt mit 75,320 Zählern, Dritter ist weiterhin England (72,659) vor Italien (69,272). In dieser Saison sammelten die Bundesliga-Clubs durch die jüngsten Erfolge von Bayern München, des VfL Wolfsburg, FC Augsburg und von Schalke 04 bislang 11,571 Punkte. Auch in dieser Wertung führt Spanien (13,500), Russland (11,300) ist Dritter hinter Deutschland. Clubs aus 17 Ländern sind im Achtelfinale der Champions League bzw. in der ersten K.o.-Runde der Europa League noch im Rennen.

Die UEFA-Wertung ist maßgebend für die Zuteilung der Startplätze in der Champions League für die Saison 2017/18. Nur die ersten Drei des Rankings verfügen über drei feste Startplätze für die Königsklasse. Der Liga-Vierte kann sich ebenfalls qualifizieren.

Fünfjahreswertung