Buenos Aires (dpa) - Die argentinische Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in die Qualifikation für die Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar gestartet. Das Team von Trainer Lionel Scaloni setzte sich in Buenos Aires mit 1:0 (1:0) gegen Ecuador durch.

Lionel Messi traf nach einem Foul des Ecuadorianers Pervis Estupiñán an Lucas Ocampos in der 13. Minute im legendären Stadion La Bombonera per Strafstoß zum Sieg. Am kommenden Dienstag trifft die Albiceleste in La Paz auf Bolivien.

Angesichts der Corona-Krise beginnt die Qualifikation für die WM in Südamerika unter schwierigen Bedingungen. Die Region zählt derzeit zu den Brennpunkten der Pandemie, mit strengen Sicherheitsmaßnahmen versuchen die Nationalmannschaften, Infizierungen ihrer Spieler zu verhindern. Argentiniens Team und der Trainerstab sind auf dem Verbandsgelände in Ezeiza nahe dem Flughafen von Buenos Aires kaserniert und verlassen das Gelände ausschließlich für die Qualifikationsspiele. Ecuadors Torhüter Johan Padilla wurde wenige Tage vor der Partie in Buenos Aires positiv auf das Coronavirus getestet und musste den Kader verlassen.

© dpa-infocom, dpa:201009-99-880562/2