Sandhausen (dpa) - Der SV Sandhausen hat in der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag eine klare Führung verschenkt und Eintracht Braunschweig damit den ersten Auswärtspunkt der Saison verschafft. Der 1. FC Heidenheim konnte zum Auftakt des siebten Spieltages seine sportliche Talfahrt vorerst gestoppt.

Sandhausen schien gegen die Gäste aus Braunschweig nach dem ersten Saisontor des früheren Bundesligaprofis Alexander Esswein (4. Minute) und einem Treffer von Kevin Behrens (27.) beim 2:2 (2:0) schon in der Erfolgsspur zu sein. Doch die Eintracht kam nach dem Anschlusstreffer von Nick Proschwitz (46.) besser ins Spiel und durch Yari Otto kurz vor dem Ende (90.+2) nach drei Auswärtsniederlagen in Serie noch zum verdienten Punktgewinn.

Im zweiten Freitagsspiel besiegte der Beinahe-Aufsteiger der Vorsaison den Zweitliga-Neuling Würzburger Kickers verdient mit 4:1 (1:0) und rückte zunächst auf Rang elf vor. Denis Thomalla mit einem Kopfballtor (41. Minute) und Neuzugang Christian Kühlwetter (56.) brachten den FCH in einer lange zerfahrenen Partie auf die Siegerstraße. Robert Leipertz (83.) und Konstantin Kerschbaumer (90.+1) sorgten in der Schlussphase für die Entscheidung. Die Würzburger, für die ein verwandelter Handelfmeter von Mitja Lotric (71.) zu wenig war, bleiben Tabellenletzter.

© dpa-infocom, dpa:201106-99-241999/3

Kader SV Sandhausen

Kader Eintracht Braunschweig

Spielplan Eintracht Braunschweig

 

Bilder