Düsseldorf (dpa) - Der Ablösestreit um Fortuna Düsseldorfs Abwehrchef Kaan Ayhan ist beendet. Der 25 Jahre alte Fußballprofi wechselt vom Bundesligaabsteiger endgültig zum italienischen Erstligisten US Sassuolo, wie der Zweitligist bekannt gab.

Über die Ablösemodalitäten wurde nichts mitgeteilt. Fortuna dürfte nach Schätzungen wohl mehr als die auf zwei Millionen Euro festgeschriebene Ablösesumme für den türkischen Nationalspieler ausgehandelt haben.

"Wir sind sehr froh, dass wir nicht zuletzt aufgrund unserer konsequenten Haltung nun eine Einigung mit US Sassuolo erzielt haben, mit der wir aus finanzieller Sicht sehr zufrieden sind", sagte Fortunas Sportvorstand Uwe Klein. Die Düsseldorfer hatten geprüft, ob die Ausstiegsklausel zum 31. Juli und die nötige Bürgschaft für die zwei Millionen Euro fristgerecht eingereicht worden sind. Dazu sei der Club verpflichtet gewesen, betonte Klein. Ayhan spielte seit 2016 in Düsseldorf und absolvierte 113 Erst- und Zweitligaspiele für den Club.

© dpa-infocom, dpa:200816-99-187432/2

Vereinsmitteilung