Hamburg (dpa) - Auch nach der Niederlage im Stadtduell gegen den FC St. Pauli ist HSV-Legende Felix Magath von der Rückkehr des Hamburger SV in die Fußball-Bundesliga überzeugt.

Dagegen sorgt sich Thomas Doll um seinen ehemaligen Club nach dem 0:2 gegen den FC St. Pauli in der 2. Bundesliga. Der Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga sei "jetzt voll entbrannt", sagte der 53-Jährige der "Bild": "Jeder weitere Aussetzer könnte das Ende aller Hoffnungen sein."

Magath gab sich optimistischer. "Ich glaube fest daran, dass der HSV diese Saison aufsteigt", sagte der 66-Jährige am Sonntagabend in der NDR-Sendung "Sportclub". Jede Situation habe auch ihre Chance, sagte der ehemalige Spieler, Trainer und Manager des HSV. "Nie verzagen, es geht weiter", meinte er.

Ein erschreckendes Szenario wäre für den Ex-HSV-Profi und -Spieler Doll, wenn der HSV auf den Relegationsplatz landen würde und es dann eventuell gegen den abstiegsgefährdeten SV Werder Bremen im Kampf um den letzten Bundesliga-Platz antreten müsste. "Oh Gott. Eine Relegation gegen Werder will doch keiner erleben", sagte er. "Allein das müsste Motivation genug für alle sein."

Magath im NDR-"Sportclub"

Interview Doll

Kader HSV

Trainerteam HSV

Spielplan HSV

Tabelle