Paderborn (dpa) - Fußball-Zweitligist SC Paderborn lässt seinen nigerianischen Nationalspieler Jamilu Collins zur Nationalmannschaft reisen, den schwedischen U21-Nationalspieler Svante Ingelsen aber nicht.

Diese "differenzierte Entscheidung" gab der Bundesliga-Absteiger bekannt. Dem Verein gehe es um die Gesundheit und die weitere Einsatzmöglichkeit der Spieler sowie deren körperliche Belastung und Interessen, erklärte der Verein.

Die unterschiedliche Entscheidung begründete der SCP letztendlich damit, dass Collins auch aufgrund einer längeren Verletzung "zuletzt vergleichsweise wenig gespielt" habe, während Ingelsen "aufgrund der unterschiedlichen Saisonverläufe in Europa" im Sommer keine Pause gehabt habe. "Wir haben mit allen Beteiligten auch unter Berücksichtigung der vorgeschriebenen Quarantäne nach der Rückkehr von einer Länderspiel-Reise gesprochen und daraufhin entschieden", sagte Sportchef Fabian Wohlgemuth.

© dpa-infocom, dpa:201108-99-259934/2

Vereinsmitteilung