Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin betritt Neuland. Am Sonntag (13.30 Uhr) gibt es im Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg das erste Aufeinandertreffen der beiden Uralt-Rivalen in der 2. Bundesliga.

AUSGANGSLAGE: Union spielt oben mit. Aufsteiger Magdeburg hängt im Tabellenkeller fest. Die Berliner haben keines ihrer 15 Saisonspiele verloren. Magdeburg gewann erst einmal in dieser Saison und steht als einzige Elf der Liga ohne Heimsieg da. Auswärts triumphierte Union aber bisher auch nur einmal.

PERSONAL: Grischa Prömel fällt aus. Den Mittelfeldmann plagt eine Beinverletzung. Bis auf Innenverteidiger Marc Torrejon (Wadenprobleme) stehen ansonsten alle Akteure des 28-Mann-Kaders zur Verfügung.

ZITAT: Union-Trainer Urs Fischer: "Wir müssen mit dem nötigen Respekt ins Spiel gehen und dürfen nicht auf die Tabelle schauen. Wir müssen für dieses Spiel die richtige Einstellung finden."

BESONDERES: Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Ostvereine liegt zehn Jahre zurück. In der damals drittklassigen Regionalliga Nord siegte Magdeburg am 17. Mai 2008 vor 11 000 Zuschauern mit 2:1 im Stadion An der Alten Försterei.

Kader 1. FC Union Berlin

Spielplan 1. FC Union Berlin

Hinweise für den Stadionbesuch