Braunschweig (dpa) - Mit dem ersten Heimsieg seit fast vier Monaten hat sich Eintracht Braunschweig im Abstiegskampf etwas Luft verschafft. Die Niedersachsen gewannen in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Union Berlin mit 1:0 (1:0) und stellten damit den Anschluss ans Tabellenmittelfeld her.

Für die Berliner gab es dagegen eine Woche nach dem Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf wieder einen Rückschlag. Vor 21.150 Zuschauern erzielte Kapitän Ken Reichel in der 16. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber. Die beste Chance zum Berliner Ausgleich vergab Sebastian Polter in der 89. Minute.

Infos auf bundesliga.de