Frankfurt/Main (dpa) - Der Trainerwechsel hat sich für Fortuna Düsseldorf auf Anhieb ausgezahlt. Die Rheinländer gewannen am Sonntag das erste Spiel unter Interimscoach Peter Hermann beim FSV Frankfurt mit 2:1 (2:0) und verließen damit die Abstiegsränge in der 2. Fußball-Bundesliga.

Vor 6049 Zuschauern brachte Kerem Demirbay die Fortuna per Foulelfmeter (22. Minute) in Führung und baute diese kurz vor der Pause aus (42.). Fünf Minuten vor Schluss flog der Doppeltorschütze mit Gelb-Rot vom Platz. Die Hessen, die durch einen direkten Freistoß von Lukas Gugganig (67.) zum Anschluss gekommen waren, schafften in Überzahl aber nicht mehr den Ausgleich.