Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat nach mehr als zwei Monaten wieder ein Heimspiel in der 2. Fußball-Bundesliga gewonnen. Gegen den Tabellenletzten MSV Duisburg siegte der FCK mit 2:0 (0:0).

Die Tore erzielten der luxemburgische Nationalstürmer Maurice Deville in der 60. Minute sowie Mateusz Klich in der Nachspielzeit (90.+4). Vor 22 277 Zuschauern brachten die Roten Teufel gegen engagierte aber harmlose Duisburger ansonsten nicht viel zustande. Der gelbgesperrte Kapitän Daniel Halfar wurde im Mittelfeld schmerzlich vermisst. Der MSV hatte in der 89. Minute sogar noch eine große Chance zum 1:1.