Fürth (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat dem 1. FC Heidenheim den vorübergehenden Sprung auf Relegationsplatz drei in der 2. Fußball-Bundesliga verbaut. Die Franken blieben am Freitagabend beim torlosen Remis unter ihrem neuen Trainer Stefan Leitl auch zum dritten Mal am Stück ungeschlagen.

Die Heidenheimer haben mittlerweile sogar seit neun Partien nicht mehr verloren. Vor 7870 Zuschauern in Fürth zeigte Frank Schmidts Team vor allem in der zweiten Hälfte aber zu wenig Vorwärtsdrang.

Mit nun 39 Zählern sind die Heidenheimer zwar punktgleich mit dem 1. FC Köln, die Rheinländer haben aber zwei Spiele weniger absolviert. Die Fürther liegen mit 29 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Wie auch die Heidenheimer präsentierte sich Leitls Mannschaft in der Offensive viel zu harmlos.

Zweitliga-Spielplan

Zweitliga-Tabelle

SpVgg Greuther Fürth