Hannover (dpa) - Hannover 96 rutscht immer tiefer in die Krise. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak unterlag Holstein Kiel am Sonntag mit 0:3 (0:0) und hat nun aus den vergangenen vier Spielen nur einen Punkt geholt.

Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nur noch zwei Zähler. Kiel gewann nach vier Partien ohne dreifachen Punktgewinn erstmals wieder. Die Gäste aus Schleswig-Holstein rückten auf Rang drei in der 2. Bundesliga vor.

Kiel benötigte in der zweiten Halbzeit nur fünf Minuten, um die Partie mit drei Toren zu entscheiden. Alexander Mühling per Handelfmeter in der 56. Minute, Dominik Kaiser mit einem Eigentor (57.) und Janni Serra (60.) trafen. Hannover beendete die Partie wegen einer Gelb-Roten Karte für Simon Falette (71.) nur zu zehnt.

Fast eine Stunde lang waren die Gastgeber überlegen gewesen. Marvin Ducksch hatte zweimal die große Chance zur Führung, scheiterte aber sowohl nach einem starken Zuspiel von Hendrik Weydandt als auch nach einem katastrophalen Fehler von Jannik Dehm freistehend an Ioannis Gelios im Kieler Tor. Auf der Gegenseite vereitelte Michael Esser die beste Holstein-Möglichkeit von Fabian Reese. Ein Handspiel von Falette im Strafraum leitete dann die fünfte Saisonniederlage der Niedersachsen ein.

© dpa-infocom, dpa:201129-99-506912/2

Neuigkeiten zu Hannover 96

Die Tabelle der 2. Bundesliga

Neuigkeiten zu Holstein Kiel