Fürth (dpa) - Die SpVgg Greuther Fürth hat ihren Negativtrend in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Gegen Dynamo Dresden kamen die Mittelfranken zu einem 2:0 (2:0).

Mit einem Doppelpack sorgte Torjäger Daniel Keita-Ruel (8./38.) fast im Alleingang für den wichtigen Heimerfolg vor 9770 Zuschauern. Der achtmalige DDR-Meister aus Dresden kassierte am zehnten Spieltag die fünfte Saison-Niederlage in der 2. Liga und könnte sogar auf einen Abstiegsrang rutschen.

Nach zuletzt drei sieg- und torlosen Spielen durften die Fürther dagegen jubeln. Allerdings zählte Keita-Ruels erster Treffer zunächst nicht, da der Linienrichter eine Abseitsstellung des Stürmers angezeigt hatte. Doch der Video-Assistent revidierte die Entscheidung zu Recht. Beim zweiten Treffer des 30-Jährigen gab es keine Diskussionen. Auch nach dem Wechsel kam das Team von Trainer Stefan Leitl nicht in Bedrängnis, auch weil die Gäste aus Sachsen zu harmlos agierten.

Tabelle 2. Bundesliga

Spielplan Fürth

Kader Fürth

Alle News Greuther Fürth