Kiel (dpa) - Holstein Kiel hat dem Erstliga-Absteiger SC Paderborn den Saisonauftakt in der 2. Fußball-Bundesliga verdorben.

Die Norddeutschen gewannen dank des Treffers von Alexander Mühling (59. Minute) gegen die Gäste aus Ostwestfalen mit 1:0 (0:0). Der Sieg war durchaus verdient, da die Kieler die insgesamt agilere Mannschaft waren.

Holstein begann stark. Eine halbe Stunde lang dominierten die Gastgeber vor 1709 Zuschauern. Janni Serra (12.) vergab die beste Chance, als er mit einem Flachschuss nur den Pfosten traf. Fabian Reese (19.) verzog nach schöner Kombination freistehend. Erst in der letzten Viertelstunde vor der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel. Ihre Defensive stand zunehmend sicherer, auch nach vorn wurden sie gefährlicher.

In Halbzeit zwei blieb die Partie lange ausgeglichen, verlor aber an Niveau. Chancen gab es kaum noch. Eine schöne Kombination des starken Jae-Sung Lee und Reese vollendete Mühling nach knapp einer Stunde. Den Paderbornern fiel danach zu wenig ein, um Holstein noch zu gefährden. Die Kieler waren sogar näher am 2:0 als der SC am Ausgleich. Paderborns Torwart Leopold Zingerle bewahrte sein Team beim Schuss von Finn Bartels (79.) vor einem größeren Rückstand.

© dpa-infocom, dpa:200920-99-638073/2

Kader Holstein Kiel

Spielplan und Tabelle