Hannover (dpa) - Hannover 96 wartet in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf den ersten Heimsieg und hat einen erneuten Rückschlag einstecken müssen. Gegen den SV Sandhausen reichte es für den Absteiger auch im sechsten Versuch lediglich zu einem 1:1 (1:0).

Damit dürfte der Druck auf Trainer Mirko Slomka weiter steigen. Mit 14 Punkten rangieren die Niedersachsen in der unteren Tabellenhälfte, Sandhausen ist vorerst Neunter. Die 1:0-Führung durch Hendrik Weydandt (7. Minute) glich Sandhausens Aziz Bouhaddouz (62.) vor 24.100 Zuschauern zum verdienten Punktgewinn für die Gäste aus.

Ein schnelles Kopfball-Tor von Weydandt, der alle bisherigen drei Heimtore für 96 erzielte, sorgte bei Hannover 96 für wenig Sicherheit. Zudem verpasste Marvin Ducksch in der 20. Minute kläglich das 2:0, als er freistehend weit verzog. Auf der Gegenseite rettete 96-Ersatztorhüter Michael Esser, der den gesperrten Ron-Robert Zieler vertrat, mehrmals glänzend. In der zweiten Hälfte rannte Sandhausen weiter an und konnte sich bei Bouhaddouz bedanken, der den überfälligen Ausgleich erzielte.

96-Sandhausen bei bundesliga.de