Kiel (dpa) - Holstein Kiel hat zum Auftakt des 8. Spieltages in der 2. Fußball-Bundesliga nach drei sieglosen Spielen in Folge wieder einen Erfolg gefeiert.

Das Team von Trainer Tim Walter kam am Freitagabend zu einem 4:2 (3:2) über den SV Darmstadt 98 und zog nach dem zweiten Heim-Dreier in der Tabelle an den Hessen vorbei. Benjamin Girth (12. Minute), Alexander Mühling (23.), Janni-Luca Serra (32.) und David Kinsombi (70.) erzielten vor 8527 Zuschauern im Holstein-Stadion die Tore für die Kieler, bei denen Jannik Dehm nach 52 Minuten die Gelb-Rote Karte sah. Tobias Kempe (29./Handelfmeter, 39.) traf für die Lilien, die nun schon seit vier Partien nicht mehr gewonnen haben.

Die offensiv personell geschwächten Hausherren starteten stark und wurden mit den beiden Toren früh belohnt. Dank Kempe kamen die Gäste in dem munteren Offensivspektakel jedoch zurück und schienen nach dem Platzverweis für Dehm gute Chancen auf mindestens einen Zähler zu haben. Holstein blieb aber auch mit zehn Mann ebenbürtig und gewann am Ende verdient.

Spielplan Holstein Kiel

Website Holstein Kiel

Facebook Holstein Kiel

Twitter Holstein Kiel