Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Kabel für die Beleuchtung im Garten müssen so tief im Boden verlegt werden, dass der Spaten sie bei der Gartenarbeit nicht erwischt. Das Portal Licht.de rät, kabelgebundene Steuerungssystemen mit 230 Volt 60 Zentimeter tief unter der Erdoberfläche zu vergraben, am besten vom Fachmann.

Alternativ gibt es oberirdische Stecksysteme mit 24 Volt sowie Beleuchtungssysteme, die sich per Funk und Smartphone-App steuern lassen.