Berlin (dpa/tmn) - Kentia-Palmen sind perfekte Zimmerpflanzen: Sie sind robust und gedeihen auch in Räumen mit wenig Luftfeuchtigkeit. Darauf macht der Fachverband Raumbegrünung und Hydrokultur (FvRH) aufmerksam.

Dank ihrer Eigenschaften eignen sich die Grünpflanzen also für Wohn- oder Büroräume mit trockenerem Klima. Die Palmen mögen helle Standorte ohne direkte Sonneneinstrahlung, kommen aber auch mit wenig Licht aus.

Wer der Pflanze etwas Gutes tun will, kann die Blätter regelmäßig mit kalkarmem Wasser besprühen. Die Palmen wachsen vergleichsweise langsam - ältere Exemplare bekommen große, überhängende Fiederblätter in runder Form. Staunässe sowie Temperaturen unter 18 Grad Celsius sollte man vermeiden.