Offenbach (dpa/tmn) - Möhren kann man im Beet einen Startvorteil verschaffen, indem man die Samen feucht vorquellen lässt. Die Experten der Zeitschrift "Mein schöner Garten" (online) raten, die Menge aus einer Samentüte mit einer Hand voll feuchtem Sand zu vermischen.

Dieses Gemisch dann etwa für drei Tage in einem Folienbeutel bei Zimmertemperatur lassen und dann ins Beet geben.

Durch diese Vorbehandlung kann sich die Keimung im Beet - also der Zeitraum vom Aussäen bis zum Wachsen des ersten Grüns aus dem Boden - um rund eine Woche verkürzen, so die Experten. Und diese Abmischung mit Sand gilt als guter Schutz vor einer zu dichten Aussaat.

Tweet der Zeitschrift "Mein schöner Garten"