Köln (dpa/tmn) - Ist der Boden unter dem Rasen verdichtet, muss er aerifiziert werden. Darunter verstehen Profis zum Beispiel das Anstechen mit der Grabegabel, um den Boden aufzulockern.

Dafür in Schrittabständen über den Rasen gehen, einstechen und ein bisschen hin- und herrütteln, erklärt Antje Scheumann, Trainerin an der DIY Academy in Köln. Dann kommt eine Mischung aus Sand und Kompost auf den Rasen, der über die gelockerten Stellen den Boden insgesamt krümeliger macht. Am besten ist dafür gewaschener, scharfer Sand, im Handel als Spielsand zu finden.