Kiel (dpa/tmn) - Wer Geld sparen will, sollte regelmäßig seine Kontoauszüge kontrollieren. Denn unter den Abbuchungen finden Verbraucher unter Umständen unnötige Ausgaben - beispielsweise für längst vergessene Verträge, unnütze Dienstleistungen oder überflüssige Versicherungen.

Darauf macht die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein aufmerksam. Manchmal gehen auch regelmäßig Beträge ohne Wissen oder Genehmigung des Betroffenen vom Konto ab. Die Verbraucherschützer berichten von einem Extremfall: Eine Frau hatte ihren Telefon- und Internetvertrag gekündigt und eine Bestätigung dafür erhalten. Doch der Anbieter buchte weiter von ihrem Konto regelmäßig Geld ab - nach zwei Jahren summierte sich der Betrag auf mehr als 1000 Euro. Am Ende ging der Fall gut aus: Die Frau bekam den Betrag voll erstattet.

Das zeigt aber: Es lohnt sich, die Ausgaben im Blick zu behalten, damit man nicht unnötig Geld verschenkt. Bei der Kontrolle der Kontoauszüge können auch alte Verträge auftauchen - die man eigentlich schon längst kündigen wollte. Am besten setzen Verbraucher ihr Vorhaben dann gleich um, denn auch kleine Beträge können sich schnell summieren, wenn regelmäßig Abbuchungen vom Konto heruntergehen.