Berlin (dpa/tmn) - 6,7 Milliarden D-Mark-Münzen sind bis heute nicht eingetauscht. Das entspricht 42 Prozent aller Geldstücke, die Ende 2000 im Umlauf waren, erklärt der Bundesverband deutscher Banken in Berlin.

D-Mark-Banknoten hingegen wurden zu über 97 Prozent eingelöst. Waren Ende 2000 Geldscheine im Wert von 262 Milliarden DM in Umlauf, stehen davon heute noch etwa 5,95 Milliarden DM aus.

Wer alte D-Mark-Bestände findet, kann sie in den Filialen der Deutschen Bundesbank unbegrenzt und kostenfrei in Euro eintauschen. Dafür gilt der offizielle Kurs von 1 Euro gleich 1,95583 DM. Was viele nicht wissen: Geldscheine aus der Frühzeit der Bundesrepublik Deutschland sind teilweise zu Sammlerobjekten geworden.

Auch für die frühen Fünf-Mark-Gedenkmünzen aus den 1950er Jahren sind Sammler bereit, tief in die Tasche zu greifen. In diesen Fällen kann es sich lohnen, die Stücke dem Fachhandel anzubieten.