Bangkok (dpa) - Für Deutschlands Golfstar Martin Kaymer geht das Jahr ohne Turniersieg zu Ende. Der zweimalige Majorsieger kam bei der Thailand Golf Championship nach einer 71er Schlussrunde und insgesamt 276 Schlägen nicht über den geteilten siebten Platz hinaus.

Seit 2008 war die ehemalige Nummer eins der Welt in seiner Profi-Karriere nur im Jahr 2013 ebenfalls ohne Titelgewinn geblieben. Der 30-Jährige aus Mettmann hatte im Vorjahr bei dem mit einer Million US-Dollar dotierten Wettbewerb der Asian Tour in Bangkok den zweiten Platz belegt.

Den Sieg im Amata Spring Country Club sicherte sich der Waliser Jamie Donaldson mit 267 Schlägen. Der 40 Jahre alte Ryder-Cup-Spieler setzte sich gegen Titelverteidiger Lee Westwood aus England und den Franzosen Clement Sordet (beide 270) durch. Für den Titel kassierte Donaldson 180 000 US-Dollar Preisgeld.

Leaderboard