Maskat (dpa) - Golfprofi Martin Kaymer hat bei der Oman Open in Maskat erneut seine verbesserte Form bewiesen. Der 35-Jährige aus Mettmann beendete das Turnier der European Tour mit insgesamt 280 Schlägen auf dem geteilten zehnte Rang.

Der frühere Weltranglisten-Erste blieb damit bei jedem seiner vier Starts in diesem Jahr unter den besten 16 Spielern. Den Sieg bei der mit 1,75 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung feierte der Finne Sami Välimäki im Stechen am dritten Extraloch gegen den Südafrikaner Brandon Stone. Nach vier Runden lagen beide mit 275 Schlägen gleichauf. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer (283 Schläge) kam auf dem Al Mouj Golf Club auf Rang 30. Sebastian Heisele aus Dillingen war am Cut gescheitert und vorzeitig ausgeschieden.

Bereits am Freitag hatte Kaymer auf der Arabischen Halbinsel mit einem Ass für den Höhepunkt des Tages gesorgt. Der zweimalige Major-Sieger bekam für das zweite Hole in One seiner Karriere bei einem offiziellen Turnier einen Gutschein für einen einwöchigen Aufenthalt für zwei Personen in einer Deluxe-Suite in einem Luxus-Hotel in Maskat - inklusive Frühstück.

Leaderboard

Video von Kaymers Hole in One