Sydney (dpa) - Die Nummer eins der Golf-Welt, Jordan Spieth, hat die Titelverteidigung bei den Australian Open nur um einen Schlag verpasst.

Der 22 Jahre alte Vorjahressieger aus den USA beendete das Turnier in Sydney gemeinsam mit Australiens Golfstar Adam Scott (beide 277 Schläge) auf dem zweiten Platz. Den Sieg sicherte sich der Australier Matt Jones mit 276 Schlägen. Jones reichte eine 73er Schlussrunde im Australian Golf Club, um die Konkurrenz in Schach zu halten.

Die beste Runde des Tages spielte Rod Pampling. Der 46 Jahre alte Australier stellte mit 61 Schlägen einen Platzrekord auf und wurde am Ende mit 278 Schlägen noch Vierter. Der Deutsche David Klein, der als Golfprofi in Neuseeland lebt, beendete das Turnier mit 284 Schlägen auf einem guten 13. Platz.

Ergebnisse