Düsseldorf (dpa) - Die deutsche Handball-Nationalmannschaft ist erleichtert, dass das EM-Qualifikationsspiel gegen Bosnien-Herzegowina wie geplant stattfinden soll.

"Die Nachricht war für uns eine Befreiung", sagte Axel Kromer, Sportvorstand des Deutschen Handballbundes (DHB), am Mittwoch. Eine Absage der Partie am Donnerstag (16.15 Uhr/ZDF) hätte für erhebliche Terminschwierigkeiten im ohnehin engen Handball-Kalender gesorgt. "Wir wissen natürlich auch um die Knappheit der Spieltage für Nationalmannschaften in den nächsten zwölf Monaten", sagte Kromer.

Die Bosnier hatten aufgrund mehrerer Corona-Fälle innerhalb ihrer Mannschaft eine Verlegung beantragt, diese wurde von der Europäischen Handball-Föderation (EHF) aber abgelehnt. Am heutigen Mittwochabend sollen sie nun in Deutschland ankommen und anschließend eine weitere Testreihe durchlaufen. "Wir werden im Laufe des späten Donnerstagvormittags oder um die Mittagszeit die Ergebnisse bekommen", sagte Kromer.

© dpa-infocom, dpa:201104-99-211327/2

Kader der deutschen Handballer

Spielplan der deutschen Handballer

Präsidium des Deutschen Handballbundes

Vorstand des Deutschen Handballbundes

Kader der deutschen Handballerinnen