Kumamoto (dpa) – Die Niederlande sind erstmals Frauenhandball-Weltmeister. Die Oranje-Auswahl mit sieben Bundesliga-Legionärinnen sicherte sich durch einen dramatischen 30:29 (16:13)-Endspielsieg gegen Spanien den Titel.

Die ehemalige Bundesligaspielerin Lois Abbingh sorgte mit einem in letzter Sekunde verwandelten Siebenmeter für die Entscheidung und krönte sich mit 71 Treffern zur WM-Torschützenkönigin.

Durch den Triumph qualifizierte sich der Champion direkt für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, die das deutsche Team als WM-Achter verpasst hat. Bronze hatte sich zuvor Olympiasieger Russland durch ein 33:28 (18:15) im Spiel um Platz drei gegen Rekord-Europameister Norwegen gesichert.

WM-Spielplan

WM-Spielorte

 

Bilder