Rochau l Die Karnevalisten aus Rochau absolvieren in der laufenden 55. Session ein Mammut-Programm. Am kommnenden Sonnabend stehen sie erneut auf der Bühne ihrer Mehrzweckhalle - das vierte Wochenende in Folge. Und die Vorfreude auf die abendliche Party ist bei den Akteuren der Rochauer Carnevalsgemeinschaft (RCG) erneut groß.

Wie immer sind dann nicht nur die Funken, Büttenredner oder das Männerballett als die Protagonisten auf der Bühne gefragt, sondern auch die Leute aus der zweiten Reihe, die den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung garantieren. Auf das Team „Hinter den Kulissen“ ist Verlass. RCG-Präsident Frank Bräuer ist froh, diese Personen und Gruppen in den Reihen zu haben. Wie beispielsweise Birte Riep. Die Ballerstedterin übernimmt die Aufgabe der Garderobe. Aber auch als Schneiderin steht sie den Rochauer Karnevalisten stets hilfreich zur Seite, ändert hier und da etwas ab oder näht sogar ganze Kostüme.

Rund 90 Minuten vor Veranstaltungsbeginn starten auch die beiden Schwestern Anja und Juliane Bosch, die gebürtig aus Rochau stammen und in Stendal beheimatet sind, ihre Arbeit: Die beiden Damen widmen sich den Gesichtern der RCG-Akteuren, bringen hier und da noch etwas Make up auf. Schließlich müssen nicht nur die Funken und die Frauen der anderen Gruppen geschminkt werden, sondern auch die „Männer-Welt“ vor ihren Auftritten.

Bilder

Acht bis zehn Leute gehören auch dem Team Technik/Bühnenaufbau an. Unter anderem kümmern sich zwei Verantwortliche um den Ton, ein weiterer übernimmt die Einstellung der Scheinwerferanlage, ein anderer wiederum bedient den Spot, um die Akteure beim Aufmarsch ins richtige Licht zu setzen.

Die aus ähnlicher Personenanzahl bestehende Saalwache hat nicht nur die Aufgabe, das Prinzenpaar unter den Applaus des Publikums in die Halle zu bringen. Die Wachen mit ihren schwarzen Polo-Shirts statten die zahlenden Gäste einer jeden RCG-Veranstaltung mit einem Bändchen aus, weisen gegebenenfalls auf den reservierten Platz hin und sind auch nach dem Programm gefragt. „Sie räumen eine Tischreihe weg, damit die Tanzfläche anschließend größer wird“, sagt Frank Bräuer.

Für den kommenden Sonnabend verspricht der Präsident wieder mehrere Stunde Spaß und beste Unterhaltung. Karnevalsfreunden, die bisher noch keine Karte für die Rochauer ergatterten, legt er ans Herz: „Lasst euch die Veranstaltung nicht entgehen!“ Die Party beginnt um 19.19 Uhr. Tickets gibt es bei Thomas Scheinert unter Tel. 0174 7018784 Mail oder unter kartenverkauf@rochaueslacht.de

Aber auch nach der dritten Abend-Party, nach dem Kinderkarneval oder der Nachmittags-Veranstaltung ist die fünfte Jahreszeit für die Rochauer noch lange nicht beendet. Der RCG-Tross bereichert auch die Straßenumzüge in Osterburg und in Seehausen. „Und dann ist ja noch unser Gastspiel in Lichterfelde“, weist Frank Bräuer auf die Party am 29. Februar in der Wische hin.

Die Kinderfunken fiebern bereits dem 8. März entgegen: Dann werden die jungen Rochauer Karnevalisten unter Leitung von Evelyn Huth in Stendal an den Landesmeisterschaften (LM) im karnevalistischen Tanzsport teilnehmen. Ob das Männerballett bei der LM in Staßfurt dabei ist, wird die Gruppe noch entscheiden.