New York (dpa) - Nach fünf Wochen an der Spitze muss König T'Challa aus "Black Panther" den Thron an Nordamerikas Kinokassen räumen. Platz eins eroberten die Kampfpiloten aus dem Science-Fiction-Film "Pacific Rim 2 - Uprising".

Sie kamen zum Start laut Branchenwebseite Box Office Mojo am Wochenende auf rund 26 Millionen Dollar (22,7 Millionen Euro) Einspiel in den USA und Kanada.

Das "Black Panther"-Team hat trotzdem Grund zum Feiern: 16,7 Millionen Dollar bedeuten das viertbeste sechste Wochenende der nordamerikanischen Kinogeschichte. Mit insgesamt 631 Millionen Dollar an Ticketverkäufen liegt der Superheldenfilm nun auf Rang fünf der umsatzstärksten Filme in Nordamerika. Dort wurde auch das Einspielergebnis von "Marvel's: The Avengers" überholt, so dass keine Comicverfilmung jemals mehr Geld einnahm.

Erneut gut hielt sich das Glaubensdrama "I Can Only Imagine" mit 13,9 Millionen Dollar auf Platz drei in der zweiten Woche. Mit "Paul, Apostle of Christ" startete eine Woche vor Ostern ein weiterer Religionsfilm auf Rang acht. Beide haben schon jetzt ihre für dieses Genre typisch niedrigen Produktionsbudgets wieder eingespielt.

Der Animationsfilm "Sherlock Gnomes" lag dagegen mit 10,6 Millionen Dollar zum Start unter den Erwartungen von Analysten und kam auf den vierten Platz, gefolgt von der Videospielverfilmung "Tomb Raider", der Kinderbuchadaption "Das Zeiträtsel" und der Highschool-Romanze "Love, Simon".