Berlin (dpa) - Schon der Debütfilm von Regisseur David Lynch machte deutlich, welche starke künstlerische Vision hinter seinem späteren Schaffen stecken würde: "Eraserhead" (1977) ist ein düsteres, in Schwarz-Weiß erzähltes Werk über einen jungen Mann, der am Leben mit seinem missgestalteten Baby verzweifelt.

Lynch arbeitete fünf Jahre lang an dem beklemmend atmosphärischen Kinoalptraum - auch, weil er viel Zeit ins verstörende Sounddesign legte. Nun wurde das Werk restauriert, so dass das Bild der jetzt erschienenen Blu-ray-Ausgabe herausragend glatt und satt wirkt. Hinzu kommen die 85-minütige Dokumentation "Eraserhead Stories" und sechs Lynch-Kurzfilme, zu denen der 72-Jährige jeweils selbst eine Einleitung spricht.

Für Lynch-Fans hat Studiocanal außerdem noch die in 4K remasterte Fassung von "Twin Peaks - Fire Walk With Me" herausgebracht, die so in Deutschland noch nicht erschienen ist: Der Kinofilm zur gefeierten TV-Serie "Twin Peaks", mit der Lynch in den 1990er Jahren Fernsehgeschichte schrieb.

"Eraserhead" und "Twin Peaks - Fire Walk With Me" (beide FSK ab 16), von David Lynch. Erschienen bei Studiocanal Home Entertainment