Berlin (dpa) - Vor 50 Jahren störte eine Gruppe von Femistinnen in London den "Miss World"-Schönheitswettbewerb mit lautstarkem Protest. Was bei den Machern der glamourösen Show und den teilnehmenden Frauen auf wenig Gegenliebe stieß, gilt als Geburt der britischen Frauenbefreiungsbewegung.

Keira Knightley ("Fluch der Karibik") und Jessie Buckley ("Wild Rose") spielen die Aktivistinnen von damals. In weiteren Rollen sind Rhys Ifans, Greg Kinnear und Gugu Mbatha-Raw zu sehen. Die Britin spielt die damalige Miss Grenada Jennifer Hosten, die die Misswahl als erste schwarze Frau gewann. Regisseurin Philippa Lowthorpe ("The Crown") verfilmte die Geschichte als Feelgood-Komödie.

Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution, Großbritannien/Frankreich 2020, 106 Min., FSK o.a, von Philippa Lowthorpe, mit Keira Knightley, Gugu Mbatha-Raw, Jessie Buckley, Rhys Ifans, Greg Kinnear

© dpa-infocom, dpa:200924-99-688469/4

Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution