Berlin (dpa) - "Kann ich das Spiel denn überhaupt gewinnen?". Eine völlig berechtigte Frage, gestellt von der völlig verunsicherten Protagonistin dieses Films. Grace (verkörpert von Samara Weaving) möchte eigentlich einfach nur heiraten. Die Familie aber, die sie sich damit anlacht, die ist nicht nur sehr wohlhabend, sondern auch in gleichem Maße extravagant und speziell.

So gehört es bei den Le Domas seit jeher zur (vermeintlich) guten Tradition, dass ein jedes neues Familienmitglied sich zunächst bei einem Spiel um Mitternacht zu bewähren hat. Während Grace sich irgendwo im Familienanwesen vor den anderen verstecken muss, machen sich die Familienmitglieder auf die Suche. Dass bei dieser Suche auch Schuss-, Hieb- und andere üble Waffen eine Rolle spielen, macht die ganze Sache nicht eben angenehmer. Bald schon gibt es eine erste Tote in diesem unerbittlichen Spiel um Leben und Tod. (Ready or Not, USA 2019, 95 Min, FSK ab 16, von Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett, mit Samara Weaving, Adam Brody, Mark O’Brien)

Website