Berlin (dpa) - Was für Ferien! Eigentlich will sich Sam während des Urlaubs an der Nordsee im Alleinsein üben. Schließlich ist er der Jüngste seiner Familie und fürchtet, alle anderen könnten vor ihm sterben. Doch dann lernt der schüchterne Junge Tess kennen.

Mit ihren verrückten Einfällen stellt die Zwölfjährige sein Leben auf den Kopf. Außerdem hat sie ein Geheimnis. "Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess" beruht auf dem gleichnamigen Kinderroman von Anna Woltz. Steven Wouterlood inszeniert das Buch als traumhaftes Ferienabenteuer über Freundschaft, Vertrauen, Ängste, Hoffnungen und Träume. Sehenswert ist die niederländisch-deutsche Koproduktion auch wegen der jungen Hauptdarsteller: Sonny Coops van Utteren spielt den schüchternen Sam, Josephine Arendsen ist als quirlige Tess zu sehen.

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess, Niederlande/Deutschland 2019, 84 Min., FSK ab 0, von Steven Wouterlood, mit Sonny Coops van Utteren, Josephine Arendsen und Johannes Kienast,

© dpa-infocom, dpa:200827-99-329745/4

Filmseite