Berlin (dpa) - Ein Schlaganfall kann das Leben radikal verändern: Das merkt auch Topmanager Alain Wapler, der nicht nur Teile seines Gedächtnisses, sondern auch seiner Sprache verliert - und sein ganzes Leben neu erfinden muss.

Der Regisseur Hervé Mimran hat in "Das zweite Leben des Monsieur Alain" aus der wahren Geschichte eines Ex-Managers eine rasante Tragikomödie gemacht. Rollstuhl-Rallye auf dem Krankenhausflur und Kauderwelsch-Kommunikation inklusive. Beim komplizierten Start ins zweite Leben hilft Alain eine nette Logopädin. Wirklich amüsant: Hauptdarsteller Fabrice Luchini.

Das zweite Leben des Monsieur Alain, Frankreich 2018, 100 Min., von Hervé Mimran, mit Fabrice Luchini, Leila Bekhti, Rebecca Marder

Das zweite Leben des Monsieur Alain