Düsseldorf (dpa) - Marianne Menze, die Betreiberin des Kinos "Lichtburg" in Essen, erhält für ihre Verdienste um das deutsche Kino den mit 20 000 Euro dotierten Herbert-Strate-Preis 2018.

Menze habe mit ihrem Mann das größte und für viele auch schönste Lichtspielhaus Deutschlands vor der Schließung gerettet, erklärte die Film- und Medienstiftung NRW am Montag in Düsseldorf. Vor wenigen Tagen erst wurde der 90. Geburtstag des Kinos mit 1250 Plätzen gefeiert.

Zu den bisherigen Preisträgern gehören die Regisseure Sönke Wortmann, Tom Tykwer und Wim Wenders sowie Schauspieler wie Senta Berger, Iris Berben und Til Schweiger. Menze erhält die Auszeichnung am 6. November in Köln. Vergeben wird der Preis von der Filmstiftung und dem Hauptverband Deutscher Filmtheater (HDF).

Pressemitteilung